Was sind Dualseelen?

Die Dualseele ist eine besondere Form der Seelen­partnerschaft. Dualseelen entspringen im Ursprung einer Seele und begegnen sich über Inkarnationen hinweg. Die Dualseele, ist eine Seele in zwei Körpern inkarniert. Die Begegnung zweier zusammen­gehörender Seelen ist immer ein sehr tief­greifender und bleibender Prozess. Die Gegensätz­lichkeit bezieht sich auf das weibliche und männliche Prinzip. Gut vergleichbar, mit dem Ying und Yang Prinzip. Jede der Seelen hat gegen­sätzliche Aspekte, die die Ergänzung zur anderen bilden. Es geht darum, den jeweils anderen Teil in sich zu integrieren, um so in die Vereinigung zu kommen. Wir spüren sofort das besondere an einer solchen Seelen­begegnung.

“Wo zwei ineinander übergehen, da hebt sich die Grenze des Endlichen zwischen ihnen auf.”
Bettina von Arnim

Die Dualseelenbegegnung

Die Begegnung ist meist sehr explosiv, leiden­schaftlich, man kann sich diesem Gefühl kaum entziehen. Wir empfinden eine tiefe Verbunden­heit und magnetische Anziehungs­kraft, dem anderen gegenüber. Da sie sich die Seelen gegenseitig die Dualität spiegeln, zeigen sie dem anderen was im Leben fehlt. Die beiden Seelen werden so sehr mit ihren eigenen Schatten­seiten konfrontiert, dass zu diesem Zeitpunkt keine Beziehung möglich ist. Es kommt immer wieder zu Trennungen und Rückzügen, so dass jede Seele für sich die Lern­aufgaben bewältigen kann, die sie in sich vollkommen macht. Es werden tiefsitzende Themen, Denk- und Glaubens­sätze und Muster in dir hochgeholt. Die Dualseele ist dein Spiegel, der dir alles was du bisher verdrängt hast und in dir selbst ablehnst spiegelt. Dazu gehören auch alle angeheilten Aspekte unserer eigenen Seele, verdrängte Ängste, Schutz­mechanismen, dessen wir uns nicht bewusst sind.

Um diesen Prozess anzustoßen, spüren wir sehr oft starke Sehnsucht nach dem anderen, häufig gefüllt mit tief­sitzendem Schmerz. Die Begegnung mit deiner Dualseele ist deine Bewusstseins­erweiterung und dient deiner Weiter­entwicklung, um alle Barrieren die du gegen dich selbst aufgebaut hast, zu durchbrechen. Um endlich alles in dir aufzu­räumen, was der Liebe nicht mehr dienlich ist, zu verabschieden. Denn nur so kann das Licht der Liebe wieder in dir strahlen. Wenn du in deine Liebe und Vertrauen gefunden hast und dein Partner auch, ist eine erfüllende Partner­schaft die auf wahrer Liebe beruht möglich.

ERKENNE DICH IN MIR!!!
„Deine Aufgabe ist nicht nach Liebe zu suchen, sondern nach den Barrieren in dir selbst,
die du gegen sie gebaut hast.“

Rumi

Was ist Seelenliebe?

Die Begegnung mit unserem Seelen­partner ist etwas absolut Über­wältigendes in unserem Leben. Die Gefühle zwischen Seelen­partnern sind von einer Tiefe und Intensität, die auf einer vollkommen anderen Ebene existieren als eine “normale” Liebe das kann. Diese Gefühle der tiefen Verbunden­heit geht weit über das hinaus was wir in anderen Partner­schaften kennengelernt haben. Man sieht sich in die Augen und spürt sofort eine un­heimliche Nähe, gefüllt von Leiden­schaft und einer enormen Anziehungs­kraft. Ein Feuer­werk an Gefühlen. Eure Seelen erkennen sich wieder. Nichts ist mehr so, wie es einmal war.
Wenn zusammen­gehörende Seelen­partner sich finden, beginnt die spannendste, lehr­reichste, intensivste und heraus­forderndste im Leben. Denn die wahre Liebe hält Einzug in unser Herz. Und verändert damit unser gesamtes Sein und Leben.

Allerdings bedeuten Seelen­liebe und Seelen­partner­beziehungen nicht nur Sonnen­schein, Glück und Freude. Wir werden mit gewaltigen emotionalen und seelischen Heraus­forderungen konfrontiert.

Der Sinn dahinter ist die persönliche Weiter­entwicklung. Nur so kann unsere Seele Erfahrungen sammeln, reifen und tief­sitzende Themen in die Heilung bringen. Den Weg zurück in unsere Selbst­liebe und in unser Selbst­vertrauen gehen. Denn nur dann, ist eine er­füllende Partner­schaft die auf wahrer und bedingungs­loser Liebe beruht möglich.

“Liebe sieht nicht mit den Augen, sondern mit dem Herzen.”
William Shakespeare

Woran erkenne ich meine Dualseele/ Seelenpartner?

Hier ein paar typische Merkmale dieser Verbindung

  • Du begegnest diesen Menschen und er ist dir sofort vertraut
  • Ein Gefühl von angekommen sein, Gefühl der Geborgenheit, tiefes Vertrauen
  • Du fühlst dich total verbunden mit dieser Person
  • Du verstehst nicht wie dir geschieht, hast das Gefühl den Verstand zu verlieren
  • Deine Emotionen fahren Achterbahn
  • Du musst ständig an diese Person denken und kannst ihn förmlich spüren
  • Nichts ist mehr so wie vorher
  • Du kommst nicht mehr von dieser Person los
  • Deine Gedanken kreisen ständig um diese Person
  • Du weißt wie es den anderen geht, auch wenn ihr keinen Kontakt habt
  • Du hast das Gefühl diesen Menschen schon immer zu kennen
  • Du erlebst oft Himmel und Hölle gleichzeitig
  • Dieser Mensch zieht dich magisch an, obwohl er eigentlich gar nicht dein Typ ist
  • Ihr habt eine starke telepathische Verbindung auch über tausende Kilometer hinweg
  • Es finden Treffen im Traum statt
  • Du kannst die Gedanken des anderen lesen und fühlst seine Emotionen
  • Oftmals werden diese Begegnungen auch in Träumen, Visionen, Vorahnungen und Eingebungen angekündigt, teilweise schon Jahre vorher
  • Durch diese Begegnung werden mediale Fähigkeiten und Gaben aktiviert
  • Meistens kann einer von beiden mit dieser Gefühlsintensivität nicht umgehen, ist überfordert, so dass es zu Kontaktabbruch und Rückzug kommt
  • Diese Begegnungen sind oftmals von „oben“ geführt
  • Es kann sein, dass du immer wieder Zeichen erhältst zum Beispiel in Form von Doppelzahlen (11,22,33 usw.) bei der Uhrzeit auf Autokennzeichen, individuelle
    Zahlencodes

Der Dualseelenprozess

Eine Seele ist vorwiegend in der weiblichen Kraft (Herzensmensch) und die andere Seele haupt­sächlich in der männlichen Kraft (Verstandes­mensch). Dualseelen haben diesen anderen Teil in sich. Deswegen ist die Anziehung auch so unglaublich stark. Die Begegnung ist einfach explosiv, leiden­schaftlich, man kann sich diesem Gefühl einfach nicht entziehen. Wir empfinden dadurch, diese tiefe Verbunden­heit und magnetische Anziehungs­kraft, dem anderen gegenüber. Dem Gefühl angekommen zu sein und diese Geborgen­heit. Jetzt wünschen wir uns alle natürlich, in dieser Verbindung für immer zu leben, aber an diesem Punkt ist das schlicht weg unmöglich. Warum?
Da der Sinn dieser Verbindung ja ist, die fehlenden Anteile in sich selbst zu integrieren. Das heißt der Herzens­mensch (emotionaler Part) soll seine fehlenden rationalen Anteile und der Verstandes­mensch (rationale Part) soll seine emotionalen Anteile in sich integrieren.
Der Herzens­menschen, der sehr gut in der weiblichen Kraft ist, das heißt mit Liebe und Gefühlen wunderbar umgehen kann. Mit der männlichen Kraft, die vom Verstand beherrscht wird, jedoch nicht sonderlich gut umgehen kann.
Der Verstandes­mensch lebt meist nur im Kopf, kann wunderbar funktionieren. Sich auf Gefühle und Liebe wirklich einzulassen und zuzulassen, ist ihm aufgrund starker Verletzungen, Blockaden und Ängste jedoch unmöglich.
Nach diesem wunder­vollen zusammen­treffen und den intensiven Begegnungen geht der Verstandes­mensch immer mehr in den Rückzug, da er immer mehr und mehr die Kontrolle über seine Gefühle verliert, was für ihn eine starke Bedrohung darstellt. Er wird sogar manchmal beleidigend und er stößt seine Dualseele regelrecht weg, nur um die Kontrolle zu behalten und sich nicht verletzbar zu machen. Er baut sich eine regelrechte Schutzmauer auf.

Der Herzmensch, der ja eigentlich nur diese wunderschöne Liebe und Partner­schaft leben will, bleibt verletzt und mit tiefem Schmerz zurück und versteht die Welt nicht mehr. Der Herzmensch ist der Part der anfängt bzw. anfangen muss/soll diesen geliebten Menschen loszu­lassen und lernen soll, sich nur um sich selber zu kümmern. Sich selbst alle Aufmerksam­keit zu schenken. Warum?

Erst wenn der emotionale Part es schafft, sich um sich selbst zu kümmern, unabhängig zu werden vom Wunsch mit dem anderen zusammen zu sein. Den Partner LOSZU­LASSEN!!!
Auf Seelenebene und durch das untrennbare Band mit denen man verbunden ist, spürt dein Gegenüber ganz genau wie es dir geht, dass du an ihn denkst, deine Sehnsucht etc. Solange du ihn nicht loslässt und dich um dich selbst kümmerst, wird der ewige Kreislauf aus Rückzügen, Trennungen, Schmerzen, Trauer, Angst immer weitergehen. Du bist gefangen dein Leben lang. Er/Sie wird es nicht verändern!!! Wozu auch er/sie spürt ganz genau, dass du da bist und immer da sein wirst. Er dich nicht verliert. Darauf warten, dass er/sie sich verändert, nein das wird NIE geschehen.

Im besten Fall begreift jetzt der Herzmensch, ausgelöst durch diesen tiefen Schmerz und Rückzug, dass er nun etwas tun muss, was er noch nie gut konnte: Loslassen. Sich seinen Ängsten und Themen zu stellen. Auch erkennt der Herzmensch, dass er seine männlichen Anteile nie richtig gelebt hat und beginnt nun, diese zu entwickeln.

Der Herzmensch findet auf dem Weg, in seine Selbst­liebe, seinen Selbstwert und in sein Selbst­vertrauen, so dass er nun lernt immer besser auch mal nein zu sagen, zu Dingen, die ihm nicht guttun und verletzten. Um immer mehr das Leben nach seinen eigenen Wünschen und Bedürfnissen zu Leben.
Der Herzmensch weiß nun, was er im Leben will und was er auch verdient hat.

Dem Verstandes­menschen geht es am Anfang der Trennung meistens gut. Da Dualseelen energetisch untrennbar verbunden sind, merkt der Verstandes­mensch genau, dass er seine Dualseele nicht verliert. Außerdem fließt sehr viel Energie vom Herzmensch zum Verstandes­menschen, da sich der Herzmensch einfach nicht von ihm abgrenzen kann, ihm die meiste Aufmerksam­keit schenkt und den anderen enorm vermisst.

Geht nun aber der Herzmensch fleißig in seine Lern­aufgaben und findet in die Selbstliebe, und lenkt so seine Aufmerksam­keit immer mehr auf sich, verändert sich alles!
Dein Dual spürt es deutlich, wenn du bei DIR bleibst und dich innerlich heilst. Das wirkt sich auch auf ihn und auf sein Verhalten und auf seine seelische Weiter­entwicklung aus!

Je konsequenter du bei deiner eigenen Weiter­entwicklung bleibst, desto mehr wird auch dein Dual “gezwungen” an sich zu arbeiten. Denn die Grenzen die du ihm setzt, machen sich bei ihm sehr wohl bemerkbar.

Der Verstandes­mensch bekommt nun immer weniger Aufmerksam­keit und Energie vom Herzmensch, die er jedoch braucht, um sich gegen die Gefühle zu stellen, die er eigentlich für seinen Herzmenschen hat. Es kommt der Wendepunkt im ganzen Dualseelen­prozess. Langsam wird uns bewusst, dass sich alles verändert. Der flüchtende Kopfmensch bekommt nun zu spüren wie der Herzmensch sich bisher immer gefühlt hat.
Jetzt liegt es am Verstandes­menschen, ob er sich immer weiter quält oder sein Herz öffnet und sich die Liebe eingesteht und auf den Herz­menschen zugeht. Der Herz­mensch ist durch den Prozess so sehr, in seiner Selbst­liebe & Selbst­vertrauen angekommen, hat seinen Selbstwert erkannt, so dass er den anderen in Liebe gehen lassen kann und er die Beziehung gar nicht mehr um jeden Preis möchte. Manche gehen auch eine andere Seelen­partnerschaft ein, diese ist mindestens genauso wunder­schön und erfüllend.

Jede Verbindung ist natürlich individuell und abhängig vom eigenen Seelenplan!!!

“Die Liebe braucht einen Spiegel, um sich selbst in ihm erkennen zu können.”
Ricarda Sagehorn